Alle Texte sind von Gent Salverius verfasst. Bei ihm liegen sämtliche Urheberrechte.

Dem Sommer entgegen

Es war noch früh am Tag.

Die Luft schon süß und schwer.

Wir hatten kein klares Ziel,

nur Richtung Süden irgendwie.

Der Rücksitz voll bepackt,

ne Gitarre oben drauf.

So ging es einfach auf und los.

…   dem Sommer entgegen.

 

Ich naiv, sie unbeschwert,

so ließen wir`s gescheh´n.

Mit ihrem Käfer, bunt bemalt,

und Kassetten von Neil Young

Mit 60 auf der Autobahn

Die Kassler Berge im zweiten Gang.

So ging es einfach auf und los

I: …    dem Sommer entgegen.  :I

 

Was haben wir nicht alles gesehn,

spürten Freiheit unter den Flügeln.

Von der Welt eigentlich nichts gewusst.

Doch wir glaubten,     

dass wir alle besiegen.

dass wir alles verstehn.

 

Vier Wochen Mittelmeer,

auf Naxos am Strand schlafen.

In Delphi ein Liebesschwur.

Und eine Nacht auf Neapels Straßen.

Sie in ihrem neuen bunten Kleid,

betraten wir den Peters Dom.

So ging es einfach auf und los

I: …    dem Sommer entgegen.  :I

 

 

Was haben wir nicht alles gesehn,

spürten Freiheit unter den Flügeln.

Von der Welt eigentlich nichts gewusst.

Doch wir glaubten,     

dass wir alle besiegen.

dass wir alles verstehn.

 

Das ist viele Sommer her,

doch ich hab wieder dies Gefühl.

Ich lass jetzt endlich wieder zu,

Dass ich tue, was ich will.

Ich hab mir heut dies Buch gekauft,

und ich werd es nochmal lesen.

Komm, einfach auf und los. Zum Glück geht’s

… dem Sommer entgegen

Mit Dir dem Sommer entgegen

dem Sommer entgegen

Text und Musik: Gent Salverius,  2019

04941- 9806334, 01624558108

Alle Texte sind von Gent Salverius verfasst. Bei ihm liegen sämtliche Urheberrechte.

©2019 Gent Salverius und Band. Erstellt mit Wix.com